Herzlich willkommen bei uns Abbeanern!
 - Die Schulleiterin Dr. E. Menzel - 

Vertretungsplan

Informationen

Unsere Studienfahrten ins In- und Ausland waren ein großer Erfolg.

Allen Beteiligten recht herzlichen Dank!

Elternbrief August 2017

Links

mint-ec Schulengel lo-net2
AbbeApp Get it on Google Play

Kalender

DELF-Prüfungen in Erfurt

 Am 13. Mai haben sich 16 motivierte Schülerinnen und Schüler der 7. und 9. Klassen schon ganz früh nach Erfurt auf den Weg gemacht, um sich einer schriftlichen und mündlichen Französischprüfung zu stellen. Alle wollen das Sprachzertifikat DELF – DIPLOME D'ETUDES EN LANGUE FRANCAISE -  ein standardisiertes, weltweit anerkanntes Fremdsprachenzertifikat, das jeweils ein bestimmtes Niveau in den verschiedenen Kompetenzen der französischen Sprache bescheinigt.

 Für Lilli Bischoff, Justine Grimm, Friedrich Grünert, Lea Höhn, Leon Hoppe, Philipp Köcher, Jan Päsler, Anna Reißig, Johanna Sauer, Ansgar Schade und Chiara Schöch aus den Klassen 7a und 7b (DELF A1) ging es zunächst in die schriftliche Prüfung. Sie mussten ihr Können in den Sprachkompetenzen Hörverstehen, Leseverstehen und Schreiben unter Beweis stellen. Danach ging es weiter mit der mündlichen Prüfung, auf die einige kürzer, andere etwas länger warten mussten. Aber das Gespräch mit dem muttersprachlichen Prüfer klappte gut. Sie mussten sich zunächst vorstellen, dann auf Fragen des Prüfers antworten und diesem selber Fragen stellen. Den Abschluss bildete ein kurzes Rollenspiel, dieses Mal war es ein Verkaufsgespräch im Schreibwarenladen oder in der Schulcafeteria.

Für Zoé Fischer, Robert Krauß, Sophia Lorenz und Mark Waldstädt aus der 9a, 9b und 9c (DELF A2) verlief es genau umgekehrt. Sie mussten sich zuerst in der mündlichen Prüfung beweisen, sprachen z.B. über Französisch als Schulfach, Videospiele, Musik oder Sport. Im Rollenspiel mussten sie u.a. Souvenirs für die Familie kaufen, sich über einen Sportclub informieren oder Informationen in einem Touristenbüro erfragen. Alle vier waren mit ihrer Leistung sehr zufrieden. Auch die schriftliche Prüfung meisterten sie.

Nun bleibt abzuwarten, wie viele Punkte unsere Französischlernerinnen und –lerner in den einzelnen Prüfungsteilen erreicht haben. Von 100 möglichen Punkten müssen es 50 sein, um das Zertifikat zu bekommen. Leider ist mit den Ergebnissen erst in den Sommerferien zu rechnen.

Aline Kluge (Französischlehrerin)